Ab dem nächsten Schuljahr bietet die Mittelschule Langkampfen in der 1. Klasse aufsteigend bilingualen Unterricht in den Fächern Biologie und Geografie an.

Wahlmöglichkeit und Stundeneinteilung:

Die Schüler können zwischen dem reinen deutschsprachigen Unterricht und dem bilingualen Angebot wählen. In beiden Varianten haben die Schüler je 2 Stunden Biologie und 2 Stunden Geografie. Im bilingualen Zweig wird jeweils 1 Stunde pro Fach zweisprachig (Englisch/Deutsch) unterrichtet.

Voraussetzungen und Vorbereitung:

Die Englischkenntnisse der Volksschule reichen für den Start im bilingualen Unterricht aus. Die Themen in Biologie und Geografie werden so gewählt, dass sie für die Einführung der englischen Sprache gut geeignet sind.

Leitung des Unterrichts:

Der bilinguale Unterricht wird von Gabrielle Amestoy und Daniel Aniser geleitet. Die beiden Lehrer haben bereits die heurige Abschlussklasse 4a vier Jahre bilingual geführt.

Gabrielle Amestoy und Daniel Aniser waren bereits in Wörgl ein gut eingespieltes Team:

Im bilingualen Unterricht:

  • Wecken wir die Freude am Erwerb von Fremdsprachen und fördern den natürlichen Zugang zur englischen Sprache.
  • Entwickeln wir ein umfassendes Verständnis von Sprache, Kultur und Lebensweise der englischsprachigen Länder.
  • Vermitteln wir wichtiges Fachwissen in Biologie und Geografie auf motivierende und nachhaltige Weise.

Englisch ist die Sprache der Naturwissenschaften. Im bilingualen Unterricht lernen die Schüler:

  • Englisch in Biologie und Geografie zu verstehen und zu nutzen.
  • Selbstbewusst mit Native Speakern zu kommunizieren.

Unterstützung und Finanzierung:

Das Angebot des bilingualen Unterrichts wird von der Gemeinde Langkampfen unterstützt. Auch ansässige Firmen begrüßen und unterstützen das bilinguale Modell. In den nächsten Wochen wird die Höhe des Eigenanteils für den bilingualen Unterricht mit Native Speaker kalkuliert. Wir schätzen, dass das Angebot ca. 80 € pro Semester kosten wird.

Interessierte können sich jederzeit unverbindlich an die Schule wenden, um weitere Informationen zu erhalten und Fragen zu stellen.


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Nadine Gretter

Ich selbst war 4 Jahre lang Teil des bilingualen Unterrichts in der 4a. Für mich war es ein Vorteil, einerseits, weil man seine Englisch Kenntnisse deutlich verbessern konnte und andererseits, weil man gleichzeitig eine richtige englische Aussprache erlernt. Außerdem lernt man sich souverän in der Zweitsprache zu unterhalten. Für alle, die zukünftig die Mittelschule Langkampfen besuchen wollen, kann ich es nur weiterempfehlen, da man ebenfalls in weiterführenden Schulen und im späteren Leben davon profitieren kann.

Daniel Aniser

Liebe Nadine! Mit dir und deinen Mitschülern macht der bilinguale Unterricht Spaß. Ich freue mich auf unser letztes Semester und bin gespannt auf eure Rückmeldungen aus den weiterführenden Schulen.

Liebe Grüße
Daniel Aniser

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
Verified by MonsterInsights